• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Modellversuche zum Einsatz des nicht selektiven Herbizids BASTA in Zuckerrüben

  • Autor/in: Schäufele, W.R., H. Harms
  • Jahr: 1998
  • Zeitschrift: Z. PflKrankh. PflSchutz Sonderh. XVI
  • Seite/n: 435-442

Abstract

In 4 Feldversuchen (je 2 in 1996 und 1997) wurde das nicht systemisch wirkende, nicht selektive Herbizid BASTA in Zuckerrüben in verschiedenen Dosierungen, Tankmischungen und Spritzfolgen eingesetzt. Die nicht Glufosinat-toleranten Zuckerrübenpflanzen wurden während der BASTA-Applikation mit Hauben (unterschiedliche Größen, abhängig vom Entwicklungsstadium der Zuckerrüben) abgedeckt. Mit 2 BASTA-Applikationen konnte die vorhandene Unkrautflora ausgeschaltet werden. Tankmischungen von BASTA mit einem Bodenherbizid oder mit Schwefelsaurem Ammoniak blieben ohne zusätzlichen Einfluß auf die herbizide Wirkung. Wirkungslücken für BASTA wurden nicht beobachtet. Neuverunkrautung nach BASTA-Spritzung setzte sehr verzögert ein und entwickelte sich langsam.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page