• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Überlegungen zur CO2-Emission beim Anbau von Zuckerrüben

  • Autor/in: Merkes, R.
  • Jahr: 1996
  • Zeitschrift: Zuckerindustrie 121
  • Seite/n: 631-634

Abstract

Die Emission an Kohlendioxid und anderen Schadgasen sollen begrenzt werden, um eine Beeinflussung des Klimas zu vermeiden. Wesentliche Ansätze für eine Reduktion sind ein sparsamer Umgang mit fossiler Energie und eine speziellere Orientierung an umweltschonenden Produktionsverfahren. Im Zuckerrübenbau können Kohlendioxid-Emissionen vor allem durch den reduzierten Einsatz von Treibstoff und Stickstoff vermindert werden. In einem modellhaften Vergleich von Anbauverfahren mit hohem und niedrigem Energieaufwand werden die Einsparungspotentiale verdeutlicht. Der Pflanzenbau und besonders der Zuckerrübenbau stellen bedeutend mehr Energie bereit als sie verbrauchen. Durch veränderte Anbautechnik lässt sich die Energieeffizienz weiter verbessern.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page