• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Wachstumsanalyse bei differenzierter Bodenbearbeitung

  • Autor/in: Hoffmann, C.
  • Jahr: 1997
  • Zeitschrift: Pflanzenbauwiss. 1
  • Seite/n: 164-170
  • Stichworte: Bodenbearbeitung, Zuckerrübe, Wachstum, Feldaufgang, N-Düngung, Photosysntheserate, Blattflächenindex, Wurzellänge,
Gefunden in Abteilung Pflanzenbau

Abstract

In einem Feldversuch wurde der Einfluß langjährig reduzierter Bodenbearbeitung auf das Wachstum von Zuckerrüben in den Jahren 1994-96 untersucht. Obwohl der Feldaufgang nicht durch Bodenbearbeitung beeinflußt worden war, waren Trockenmassebildung, Blattflächenindex und Wachstumsraten bei reduzierter Bodenbearbeitung im Frühjahr höher, ließen im Sommer nach und waren im Oktober geringer als in der Pflugvariante. Dieser Wachstumsverlauf wurde nicht durch N-Düngung verändert. Es zeigten sich keine Unterschiede in der CO2-Assimilation im Sommer. Als Ursache für das bessere Wachstum bei reduzierter Bearbeitung im Frühjahr werden die höhere Wurzellängendichte und das höhere P- und K-Angebot in der oberen Bodenschicht angesehen. Es wird vermutet, daß die Wachstumsminderung im Sommer auf Veränderungen im Hormonhaushalt der Pflanzen aufgrund der Erhöhung des mechanischen Widerstands durch reduzierte Bearbeitung zurückgeht.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page