• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Lichtabsorption und Ertrag in Abhängigkeit vom Blattflächenindex bei Zuckerrüben

  • Autor/in: Röver, A.
  • Jahr: 1994
  • Zeitschrift: Zuckerindustrie 119
  • Seite/n: 664-670

Abstract

Zur Bestimmung des Lichtabsorptionskoeffizienten bei Zuckerrüben wurde 1993 in Göttingen ein Feldversuch mit Bestandesdichten zwischen 20.000 und 240.000 Pflanzen/ha angelegt. Der Anteil der einfallenden photosynthetisch aktiven Strahlung auf Bodenniveau und der Blattflächenindex wurden an mehreren Terminen während der Vegetationszeit gemessen. Im Mittel über alle Bestandesdichten und Meßtermine ergab sich ein Absortionskoeffizient von 0,6093. Auf dieser Grundlage wurde eine lineare Regression zwischen der insgesamt absorbierten Globalstrahlung und dem Ertrag berechnet. Mit den Daten von zwei weiteren Feldversuchen (1991 und 1992) variierte die Lichtausnutzung (Radiation Use Efficiency) bei der Gesamttrockenmasse zwischen 0,74 und 1,88 g/MJ und beim Zuckerertrag zwischen 0,30 und 0,75 g je MJ. Aus dem Zusammenhang zwischen Blattflächendauer und Ertrag wurde der optimale mittlere Blattflächenindex abgeleitet. Oberhalb eines Blattflächenindex von ca. 4 m²/m² war die Zunahme der Gesamttrockenmasse nur noch geringfügig. Der höchste Zuckerertrag wurde in einem Blattflächenindexbereich von 3,5 bis 4,1 m²/m² erzielt. Zwischen Parametern der Rübenqualität und der Blattflächendauer konnte kein eindeutiger Zusammenhang festgestellt werden.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page