• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Ertrag und N-Aufnahme von Weizen und Gerste bei reduzierter Bodenbearbeitung

  • Autor/in: Hoffmann, C., H.-J. Koch
  • Jahr: 1998
  • Zeitschrift: Z. Pflanzenbauwiss. 2
  • Seite/n: 69-75
Gefunden in Abteilung Pflanzenbau

Abstract

Reduzierte Bodenbearbeitung wirkt in Abhängigkeit von Standort- und Witterungsbedingungen auf physikalische, chemische und biologische Parameter des Bodens, so daß auch sowohl die N-Nachlieferung aus dem Boden als auch das Wachstum der Pflanzen beeinflußt werden können. In einem Feldversuch mit drei Bodenbearbeitungsvarianten wurden 1993-96 die Ertragsbildung und die N-Aufnahme von Winterweizen und Wintergerste bei vier unterschiedlichen N-Düngungsstufen untersucht. Unter den Versuchsbedingungen traten keine Unterschiede in der Nmin-Menge im Boden sowie im Kornertrag, in der Ährendichte, im TKM und in der N-Aufnahme von Weizen und Gerste durch Bodenbearbeitung auf. Es wurde auch keine Wechselwirkung zwischen Bodenbearbeitung und N-Düngung festgestellt. Daraus läßt sich schließen, daß bei Pflugfurche und reduzierter Bodenbearbeitung dieselbe Stickstoffdüngungsstrategie angewendet werden kann.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page