• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Vergleich der Methoden zur Amino-N-Bestimmung

  • Autor/in: Hoffmann, C., B. Märländer
  • Jahr: 2006
  • Zeitschrift: Zuckerindustrie 131
  • Seite/n: 9-15

Abstract

Für die Bestimmung des Amino-N-Gehaltes von Zuckerrüben werden zwei verschiedene Methoden verwendet: die Blauzahl-Methode und die OPT-Methode. Da die Braunschweiger Formel zur Qualitätsbewertung von Zuckerrüben mit Werten der Blauzahl-Methode entwickelt wurde, werden die Werte der OPT-Methode bisher mit einem Faktor umgerechnet. Ziel der Untersuchungen ist es zu klären, ob der Faktor zur Umrechnung der OPT-Werte in Blauzahlwerte noch zutreffend ist, da sich die Stickstoffzusammensetzung der Zuckerrüben in den letzten Jahren aufgrund des Züchtungsfortschritts und veränderter Anbautechnik geändert hat. Zu diesem Zweck wurde anhand synthetischer Lösungen die Erfassung der verschiedenen Aminosäuren durch die Blauzahl- und OPT-Methode verglichen. Ferner wurden Proben aus offiziellen Sortenversuchen (57 Sorten, 22 Standorte, 2000 und 2001) mit beiden Methoden untersucht, dabei wurden ausgewählte Proben auf ihre Aminosäurezusammensetzung analysiert. Es zeigte sich, dass beide Methoden insgesamt den Gehalt an Aminosäuren zufrieden stellend wiedergaben. Der Faktor zur Umrechnung der OPT-Werte erhöhte die Differenz zwischen den Werten beider Methoden statt sie zu vermindern. Auf Grundlage dieser Untersuchungen wurde durch Gremien der deutschen Zuckerindustrie beschlossen, ab Herbst 2005 bei der Qualitätsbewertung von Zuckerrüben auf den Faktor zur Umrechnung der Amino-N-Gehalte zu verzichten.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page