• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Umfrage zur Produktionstechnik im Zuckerrübenanbau - Sachstand und Trends (1994-2010)

  • Autor/in: Buhre, C., K. Bürcky, F. Schmitz, M. Schulte, E. Ladewig
  • Jahr: 2011
  • Zeitschrift: Sugar Industry 136
  • Seite/n: 670-677
  • Stichworte: Bodenbearbeitung Vorfrucht Zuckerrübenanbau Düngung Aussaat Erntetechnik Transport

Abstract

Für den Zuckerrübenanbau werden durch die Umfrage Produktionstechnik seit 1994 mittels Expertenbefragung kontinuierlich Daten auf Ebene der Zuckerfabriken erhoben. Durch die mittlerweile über einen längeren Zeitraum vorliegenden Daten lassen sich Trends in der Produktionstechnik, wie auch kurzfristige Anpassungen beschreiben. Getreide und vor allem Winterweizen sind mit fast 50 % die bedeutendsten Vorfrüchte der Zuckerrübe, inzwischen gefolgt von Mais. Zwischenfrüchte werden seit Beginn der Erhebung auf etwa 40 % der Zuckerrübenfläche angebaut. Bei der Bodenbearbeitung setzt sich der Trend zu reduzierten Systemen weiter fort. Auf über 65 % der Fläche wird inzwischen eine Bodenbedeckung über Winter durch Zwischenfruchtanbau oder die Rückstände der Vorfrucht bei nicht wendender Bodenbearbeitung erreicht. Im Bereich der N-Düngung ist seit 2006 ein leichter Anstieg zu höheren Düngermengen zu beobachten. Auf ca. 50 % der Zuckerrübenfläche erfolgt auch eine organische Düngung. Generell ist die Produktionstechnik von der Aussaat bis zur Ernte und dem Transport der Zuckerrüben durch eine stärkere Spezialisierung geprägt. In der gesamten Produktionskette wird häufiger überbetrieblich zusammengearbeitet oder auf spezialisierte Lohnunternehmer zurückgegriffen. Die Ernte der Zuckerrüben wird inzwischen fast ausschließlich mit sechsreihigen Köpfrodebunkern durchgeführt, die Abfuhr der Zuckerrüben immer stärker mit Sattelaufliegern.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page