• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

HTC-Biokohle als Bodenverbesserer - Erste Ergebnisse aus einem Feldversuch mit Zuckerrüben

  • Autor/in: Gajić, A., H.-J. Koch, B. Märländer
  • Jahr: 2011
  • Zeitschrift: Sugar Industry 136
  • Seite/n: 791-799

Abstract

Durch hydrothermale Karbonisierung (HTC) erzeugte Biokohle könnte die zunehmende Abfuhr pflanzlicher Biomasse vom Acker im Sinne einer ausgeglichenen C-Bilanz kompensieren und zusätzlich aufgrund erwarteter Abbaustabilität zur C-Sequestrierung beitragen. Ziel der vorliegenden Untersuchungen war eine erste landbauliche Bewertung von HTC-Biokohle als Bodenverbesserer. Dazu wurden im Frühjahr 2010 in einem Feldversuch auf einer Parabraunerde bei Göttingen zwei HTC-Biokohlen (C:N 16, 38) in einer Menge von 10 t ha–1 (TM) ausgebracht. Unmittelbar anschließend wurden unterschiedlich mit N gedüngte (4 Stufen, 0–150 kg N ha–1) Zuckerrüben angebaut. Die HTC-Biokohlen hatten keine Wirkung auf die untersuchten chemischen und physikalischen Bodeneigenschaften. Bereits nach drei Monaten waren 12 % des mit der HTC-Biokohle zugeführten Kohlenstoffs als CO2 freigesetzt. Der Bereinigte Zuckerertrag war im Vergleich zur Kontrolle vermindert, wenn die HTCBiokohle ein weites C:N-Verhältnis aufwies und kein N appliziert wurde. Die vorliegende Arbeit zeigt, dass HTCBiokohle vor allem die N-Verfügbarkeit vermutlich durch mikrobielle Umsetzungsprozesse beeinflusst.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page