• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Genotypische Variabilität in der Lagerungsfähigkeit von Zuckerrüben

  • Autor/in: Schnepel, K., C. Hoffmann
  • Jahr: 2013
  • Zeitschrift: Sugar Industry 138, Sonderheft zur 11. Göttinger Zuckerrübentagung
  • Seite/n: 77-86
  • Stichworte: Lagerung, Sorte, Invertzucker, Zuckerverluste, Markgehalt, Standort, Pathogebefall,

Abstract

Lagerungsverluste von Zuckerrüben werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Ziel dieser Untersuchung war es, den Einfluss des Genotyps auf die Lagerungsverluste von Zuckerrüben zu bestimmen sowie die Ursachen für die genotypische Variabilität in den Lagerungsverlusten bezogen auf die Zuckermenge, den Zucker- und Invertzuckergehalt zu analysieren. Dazu wurden in zwei Versuchsjahren an jeweils zwei Standorten 36 bzw. 18 Genotypen angebaut und nach der Ernte für verschiedene Lagerungsperioden (53 bis 88 Tage) bei 8 °C und 20 °C in Klimacontainern gelagert. Es zeigte sich, dass die genotypischen Unterschiede in den Zuckerverlusten und der Anreicherung von Invertzucker überwiegend durch den Befall mit Mikroorganismen, aber auch durch Unterschiede im Kohlenhydratstoffwechsel der Zuckerrüben verursacht wurden. Zusätzlich zeigte sich ein Zusammenhang zwischen dem Mikroorganismenbefall und dem Markgehalt der Genotypen vor der Lagerung, so dass vermutet wird, dass es unspezifische Resistenzen der Genotypen gegenüber Lagerpathogenen gibt. Der Genotyp hatte mit einem Varianzanteil von bis zu 12 % einen erheblichen Einfluss auf die Lagerungsverluste, so dass eine Selektion auf lagerstabile Sorten Erfolg versprechend erscheint. Bisher gibt es allerdings noch kein Kriterium, um auf gute Lagerungsfähigkeit von Genotypen zu selektieren.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page