• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Ertragsentwicklung und Ertragspotenzial

  • Status: aktiv
  • Betreuer/in: Christa Hoffmann
Freitag, 05 Juni 2015 11:25

Für die Wettbewerbsfähigkeit des Zuckerrübenanbaus ist der erzielbare Ertrag von erheblicher Bedeutung. Ein hoher Ertrag kann erreicht werden, wenn alle für die Ertragsbildung wichtigen Faktoren optimiert sind und zudem Genotypen mit einem hohen Ertragspotenzial angebaut werden. Das Ertragspotenzial ist dabei der Ertrag, den ein Genotyp ohne Begrenzung durch suboptimale Witterung, Nährstoffmangel oder Krankheiten und Schädlinge erreichen kann.

Die wichtigsten Witterungsfaktoren für die Ertragsbildung sind Einstrahlung, Temperatur und Niederschlag. In Wechselwirkung mit den Bodeneigenschaften an einem Standort beeinflusst die Witterung sowohl den Aussaat- als auch den Erntetermin erheblich und bestimmt damit über die Länge der Vegetationsperiode das Ertragspotential.

In verschiedenen Projekten werden Einflussfaktoren auf die Ertragsbildung von Zuckerrüben untersucht. Dabei spielt auch die Erfassung des Ertragspotenzials eine wichtige Rolle.

FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page