• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Übersicht zu Wirksamkeitsversuchen von Conviso® One in Zuckerrüben

  • Autor/in: Götze, P., C. Kenter, M. J. Wendt, E. Ladewig
  • Jahr: 2018
  • Zeitschrift: Tagungsband Unkrauttagung, 28. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und -bekämpfung, 27.02. – 01.03.2018, Braunschweig, Julius-Kühn-Archiv 458
  • Seite/n: 498-500
  • Stichworte: ALS-Hemmer, Aufwandmenge, Bodenwirksamkeit, Entwicklungsstadium

Abstract

Das Herbizid Conviso One mit den beiden Wirkstoffen Foramsulfuron 50 g l-1 und Thiencarbazone-Methyl 30 g l-1 (HRAC-Gruppe B) benötigt im Zuckerrübenanbau komplementär eine resistente Sorte (sortenspezifische Selektivität). Erfahrungen mit diesen Wirkstoffen in Mais zeigen, dass eine hohe Wirksamkeit auch bei Unkräutern in späteren Wachstumsstadien gegeben ist, während die bisher im Zuckerrübenanbau eingesetzten Herbizide die höchste Effizienz im Keimblattstadium der Unkräuter haben. Um Erkenntnisse bezüglich der Wirkdauer im Boden, der Sensitivität von Unkräutern in verschiedenen Wachstumsstadien und des optimalen Einsatztermins zu gewinnen, wurden in den Jahren 2013 und 2014 vom Institut für Zuckerrübenforschung mehrere Feldversuche angelegt. Dabei wurden Unkräuter der Arten Chenopodium album, Brassica napus, Galium aparine, Matricaria chamomilla und Polygonum convolvulus ausgesät, um die Bodenwirksamkeit (Applikation vor Aussaat der Unkräuter) sowie die Wirksamkeit nach Spritzapplikation in unterschiedlichen Stadien der Unkräuter zu testen. Weitere Versuche auf Praxisflächen unter standorttypischer Verunkrautung dienten zur Ermittlung der Wirksamkeit von Conviso One gegenüber einer Standard- Herbizidstrategie sowie gegenüber Tankmischungen und Spritzfolgen unter Zugabe von Conviso One. Die Ergebnisse zeigen eine abnehmende Wirksamkeit mit zunehmenden Entwicklungsstadien der Unkräuter, vor allem bei C. album. Im Vergleich zu praxisüblichen Herbizidstrategien, die eine erste Behandlung im Keimblattstadium der Unkräuter vorsehen, kann bei Conviso One ein wirksamer Einsatz bis BBCH 14 von C. album erfolgen. Verglichen mit einer Standard-Herbizidstrategie kann durch den Einsatz von Conviso One eine höhere Wirksamkeit gegenüber schwer bekämpfbaren Unkrautarten wie Mercurialis annua und Durchwuchs- Kartoffel (Solanum tuberosum) erreicht werden und die Anzahl der notwendigen Spritzapplikationen sinkt. Die Bodenwirksamkeit betrug im Mittel der Versuche und Jahre 15-20 Tage.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page