• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Einfluss der Anbaugestaltung auf den Erdanhang von Zuckerrüben

  • Autor/in: Koch, H.-J.
  • Jahr: 2002
  • Zeitschrift: Proc. 65. IIRB-Kongress
  • Verlag: Brüssel
  • Seite/n: 107-116
Gefunden in Abteilung Pflanzenbau

Abstract

Ziel der vorliegenden Zusammenstellung ist es, den Einfluss pflanzenbaulicher Gestaltungsmaßnahmen auf den Erdanhang von Zuckerrüben aufzuzeigen. Die Masse der am Rübenkörper anhaftenden Erde ergibt sich aus der Wirkung der Kräfte von Kohäsion und Adhäsion zwischen Bodenteilchen und der Oberfläche des Rübenkörpers sowie der Bodenpartikel untereinander. In der Regel gilt dabei, dass der Erdanhang mit zunehmendem Ton- bzw. Schluffgehalt und zunehmendem Wassergehalt eines Bodens ansteigt. Diese Effekte sind vielfach größer als die pflanzenbaulicher Maßnahmen. Im Einzelnen wird auf den Effekt der Bodenstruktur, der Bodenbearbeitung, der Bestandesdichte und der Reihenweite eingegangen. Dieser Beitrag ist durch die Bereitstellung von Daten aus zahlreichen Forschungsinstituten des IIRB entstanden. Allen Beteiligten sei hierfür herzlich gedankt.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page