• Forschung - einfache Suche
  • Projektsuche
  • Publikationssuche

Entwicklung einer Selektionsmethode auf geringen Erdanhang

  • Autor/in: Ossenkop, A., W. Horn, E. Ladewig
  • Jahr: 2002
  • Zeitschrift: Proc. 65. IIRB-Kongress
  • Verlag: Brüssel
  • Seite/n: 331-336

Abstract

Frühere Ergebnisse zur Ermittlung des Erdanhangs von Sorten zeigten starke Streuungen. Der Einfluss der Witterung, des Transportes, der Lagerung und letztlich des Abreinigungssystems ist vermutlich sehr groß. Mit dem Ziel eine einheitlichen Prüfmethodik für das Merkmal Erdanhang zu entwickeln, wurden in 2001 Feldversuchen an 4 Standorten mit 8 Sorten und 3 verschiedenen Abreinigungssystemen angelegt. Es zeigten sich signifikante Unterschiede in der Höhe des Erdanhangs sowohl zwischen den Sorten als auch zwischen den Abreinigungssystemen. Die Faktoren Standort und Abreinigungssystem hatten einen hohen Einfluss auf den Erdanhang. Da die Interaktion Sorte x Abreinigungssystem jedoch nicht signifikant war, erscheint die Verwendung unterschiedlicher Abreinigungssysteme zur Beurteilung von Sorten möglich. Die einwöchige Lagerung der Zuckerrüben führte im Vergleich zur zügigen Verarbeitung zu niedrigeren Mengen anhaftender Erde. Die gemessenen Scheitelhöhen wiesen eine signifikante Variation zwischen den Sorten auf, wobei die Werte der „Clean Beets“ sowohl über als auch unter dem Sortenmittel lagen.
FaLang translation system by Faboba
IfZ - Institut für Zuckerrübenforschung · Holtenser Landstr. 77 · 37079 Göttingen · mail@ifz-goettingen.de · Impressum · Datenschutz previous_page